Montag, 30. November 2009

Studentenalltag

Nachdem so einige Wochen vergangen sind, kann man sich doch allmählich mal ein Bild vom Studium machen.
Die erhofften Feten blieben für mich aus, der letzte Zug um 23.00 Uhr und der erste um 7:03 Uhr Richtung nach Hause machen es mir nicht sonderlich schmackhaft. Muss man abwarten, bis andere endlich ihre Wohnung in g'd ol' Düsseldorf haben und ich mich dort in aller Seelenruhe einzecken kann.

Leider musste ich auch schon feststellen, dass ich mir mit Germanistik keinen Gefallen getan habe. Mir bleibt immer noch die Hoffnung, dass sich das im 2. Semester ändern wird und ich weder meine Kommilitonen noch meinen Collegeblog verschandeln muss.

Beispiel:



PS.: Der Streik war eine totale Pleite, dafür hat das WDR mit Lachern gesorgt: aus dem besetzten Hörsaal herausgetragener Student wegen Zwangsräumung interviewt. Vorher: "Haben Sie Angst?" Nachher: "Und, wie wars?"
Ein Hoch auf die deutschen Medien.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen