Mittwoch, 11. Mai 2011

Nein, danke.


(anmachen, auf den Text achten und nachvollziehen!)



Starten wir diesen Post mal mit einem kleinen Ausflug in die Welt der durch das ganze Jahr von Frühlingsgefühlen beschwingten Männer. Wobei ich nun anmerken muss, dass der Weg zum Sexismus hier nun abzweigt und in einer von Büschen umwucherten Sackgasse endet.

Nehmen wir einmal an, man geht feiern. Einfach so, ohne besonderen Anlass, vielleicht auch mal doch mit besonderem Anlass (wie z.B. der "Latein-Leidensgenossen-Revival"-Anlass mit 3 Personen). Frau besorgt sich ein Getränk (in meinem Fall ein Weizen) und gesellt sich zur männlichen Begleitschaft. Musik erhallt den Tanzsaal und die Glieder beginnen zu zucken. Und da die Männlein keine allzu großen Fans vom Tanzen sind, entscheidet man sich auch mal alleine auf die Tanzfläche zu gehen und singt im Kopf "I'm dancing with myself" von Billy Idol.

So weit erst einmal. Die Ruhe vor dem Sturm. Bringen wir nun ein wenig persönlichen Touch in die ganze Sache. Denn aus irgendeinem Grund habe ich immer das Glück, dass genau in diesem Moment sich die seltsamsten Gestalten zu mir (zu mich?) gesellen.

Ich kann sowieso nicht tanzen, denke ich zumindest, und imitiere lieber auf meine etwas amüsante und animalische Art meine Umgebung. Also denkt man sich nichts dabei, wenn jemand kommt, um mit zu tanzen. Alles kein Problem - immerhin ist man in Geleitschaft einiger Ritter, die mir Geschwind zu Hilfe eilen. Sofern sie denn ihren Blick aus ihrem Glas schweifen lassen und ihnen einfällt, dass doch ein Zwerg in der Gruppe fehlt.
Also kommt da nun ein rumhopsender Wicht an, kaum größer als ich mit meinen geschätzten 1,20m, und weicht mir nicht von der Seite. Aber ich liebe das Lied, ich tanze für mich. Jedes Lied hat aber dann auch mal ein Ende und frau erwacht aus ihrem Trance Zustand. Der besagte Wicht ist immer noch nicht verschwunden. Nicht einmal "ich gehe jetzt zu meinem FREUND!" verscheucht ihn nicht. Ganz im Gegenteil! Er nimmt meine Hand und meint "Ich komme mit!". Kaum standen wir jedoch vorm Manne, war er dann doch
wieder verschwunden.


Nächster Fall:

3 Männlein, 2 Weiblein. Alles Studenten + ein ehemaliger. Warum auch immer - man unterhält sich über's studieren. (Ein Graus!)
Später nur noch ein Weiblein und 3 Männlein. Irgendwann erwähnte ich meinen Freund, da irgendwas über Bachelor im Gespräch.
Paar Stündlein später.
Wir tanzen, seit 3h gefühlsmäßig das gleiche Lied. Ich verwickel einen recht gutaussehenden Typen in ein Gespräch, um eine Anti-Dj Gruppe zu gründen. Irgendwie schweift man dann doch vom Thema ab und schwupp - habe ich 3 Freikarten für eine Party im Neuss in der Hand. (Zu der ich natürlich nicht hingegangen bin haha)

Männlein nr. 3 kenne ich nicht, also erstmal ins Gespräch verwickeln. Immerhin bin ich doch gerade in meiner Selbsttherapie-Phase. Die andern beiden sind mit ihren U-Booten und Mitsingen beschäftigt. Männlein nr 3 rückt mir immer mehr auf die Pelle und gibt immer mehr Komplimente von sich. Den Rest brauche ich ja nicht zu erklären. Irgendwann wechselte ich dann den Platz, weil ich mir nicht rauszuhelfen wusste.



Ich weiß nicht warum, vielleicht bin ich einfach zu nett. Vielleicht lache ich zuviel? Vielleicht sollte ich garnicht mehr mit Männern reden? Und warum überhört der Mann das Wörtchen "Freund"?
Warum werden meine sarkastische, zynische Kommentare ignoriert oder gar umgedeutet?


Jetzt will ich eure Geschichten hören. Was sind eure Kletten-Stories und wie wurdet ihr sie los? (Männer sind natürlich ebenfalls dazu eingeladen aus dem Nähkästchen zu erzählen. Wir wissen ja alle, dass Frauen ebenfalls ganz schön anhänglich sein können...)




So long and goodbye, heute mal mit Foto.

Kommentare:

  1. Sehr schönes Bild! (:

    Und öhm ... also meine bisher nervigste Klettenstory ging so weit, dass ich mal einem Typen eine gelangt habe, weil der mich "verfolgt" hat durch die Disko und mir letzlich aufn Arsch gehauen hat, obwohl ich ihm mehrmals gesagt hatte, dass er mich in Ruhe lassen soll, weil ich sonst meinen Freund dazuholen! :'D
    Ich hätte zutreten sollen ... aber naja ... nach der Ohrfeige war er seeehr abgeschreckt und hat sich stammelnd entschuldigt und war auf nimmer wiedersehen verschwunden :'D

    AntwortenLöschen
  2. 1. nein ich hab latein verkackt ^^"..
    2. story.. ach da gibbet immer was, aber viel lustiger is, wie man die loswerden kann. mein lieblingsspruch grad (seitdem ich mein studiengang gewechselt hab) "hey ich bin carolin. ich studier theologie und bin gegen sex vor der ehe" xD.. oder in der nase bohren! ne bekannte von mir (hat so kurze haare) hat mal zu nem typen gesagt "sag mal, seh ich aus, als ob ich auf männer steh?" sowas zieht auch! oder dann noch anmachen und ihn schon auf die toilette vorschicken und sagen, dass du in 10 min nachkommst.. dann isser erst mal beschäftigt und dann die security holen von wegen der hat mich angemacht hahaaha..

    AntwortenLöschen